TSV Altenholz beim Gothia Cup - seit 1999
TSV Altenholz beim Gothia Cup - seit 1999

Kampala Junior Team B18-Sieger

Der Sieger in der Altersklasse B18 heißt Kampala Junior Team! Das Team aus Uganda besiegte im Finale GAIS Göteborg 5:2 (1:1) nach Elfmeterschießen. Zuvor musste u.a. die B18 des TSV Altenholz in der 1/32-Spiel der A-Finalrunde gegen den Turniersieger die Segel streichen.
In der Altersklasse unserer erstmals teilnehmenden Mädchenmannschaft (G17) setzte sich das US-amerikanische Team Dakota Rev Rampage gegen LB07 (Limhamn Bunkeflo 2007) aus Malmö mit 2:0 durch.

Berichte aus Göteborg

Zum ersten Mal spielte am heutigen Donnerstag eine Altenholzer Jugendmannschaft gegen eine afrikanische Mannschaft. Die B18 musste gegen einen der Turnierfavoriten, dem Kampala Junior Team aus Uganda ran. Während die Vorteile der Afrikaner vor allem im Bereich Technik, Athletik und Kondition lagen, setzte das Team von Coach Lars Rosenstein auf Einsatz und Teamplay. Das schnelle 0:1 wirkte zunächst beunruhigend, doch kam der TSVA immer besser ins Spiel. Wer weiß, was passiert wäre, wenn der mögliche Ausgleich gefallen wäre. So endete das Turnier mit einer um drei Tore zu hoch ausgefallenen 0:5-Niederlage und ohne den mehr als verdienten Ehrentreffer.

Auch die Mädchen haben sich aus dem Turnier verabschiedet. Obwohl sich die Jungs für die Unterstützung ihrer Spiele ihrerseits mit Schlachtgesängen bedankten, gab es gegen die Isländerinnen von Tindastoll eine 0:5-Niederlage. Das Team von Andre Kornappel hat jedoch eine Menge Erfahrungen und Eindrücke mitnehmen können.

 

Der Mittwoch brachte für beide Teams negative Ergebnisse. Die Kornappel-Crew musste sich erneut mit 0:5 geschlagen geben. Allerdings war diese Niederlage gegen IK Frej Täby vermeidbar. Unsere Mädchen erinnerten sich jedoch nicht mehr an die eigenen Vorgaben und muss nun heute, Donnerstag, in der B-Finalrunde gegen ein isländisches Team ran. Erstes Ziel ist das erste Tor für eine Altenholzer Mädchenmannschaft beim Gothia Cup.

Auch die B18 musste eine Niederlage einstecken. Gegen KF Besa-Peja aus dem Kosovo gab es eine vermeidbare 0:3-Niederlage. Schwerer wiegt jedoch der Ausfall von Torhüter Nils Olsiewski, der sich bei dem Rettungsversuch vor dem 0:2 verletzte. Für Nils ging Finn Lasse Otto ins Tor, der seine Sache sehr gut machte, bei einem Freistoß jedoch chancenlos war.

 

Spieltag 2 endete mit der gleichen Bilanz wie der vorherige. Die G17 verlor gegen das norwegische Skarnes IL mit 0:5, zeigte sich aber, trotz des klaren Ergebnisses, auf Augenhöhe. Lediglich die Schnelligkeitsdefizite gegen die Nordlichter bekam das Team von Andre Kornappel nicht in den Griff. Heute soll es gegen das schwedische IK Frey Täby nun endlich ein Erfolgserlebnis geben.

Den Sprung in die A-Finalrunde konnte die B18 von Lars Rosenstein frühzeitig sichern. Durch den 1:0-Sieg gegen San Diego SC aus den USA, Sahin Bicim war erfolgreich, ist der TSVA Tabellenerster der Gruppe 4. Heute geht es um 18:00h um den Gruppensieg gegen KF Besa-Peja aus dem Kosovo.

 

Die ersten Spiele sind gespielt. Dabei verlief der Start für die erste Altenholzer Mädchenmannschaft bei einem Gothia Cup nicht so erfolgreich. Gegen die englische mit Jugendnationalspielerinnen gespickte Mannschaft Lancashire Schools FA gab es eine 0:15-Niederlage. Das Team von Trainer Andre Kornappel setzte großen Kampf dem athletisch und schnellen Spiel des Gegners entgegen und ließ nie den Kopf hängen.

Positiver verlief das Spiel der B18 gegen IFK Eskilstuna 2. Durch Tore von Mathis Schuh per Foulelfmeter und Timo Eyinck konnten die Spieler von Coach Lars Rosenstein mit 2:0 gewinnen.

 

Hier geht es zur offiziellen Seite des Gothia Cups:

TSVA-Teilnahmen

1999  2000  2001  2003  2004

2005  2006  2007  2008  2009

2010  2011  2012  2013  2014


2015  2016  2017  2018  2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
2012-2019 © TSV Altenholz - Fußballabteilung - Gothia Cup-Organisation